Anwälte ohne Grenzen tauschen Dokumente sicher mit Intralinks

Datum: 01/12/2014

Lawyers without Borders arbeiten weltweit mit der cloudbasierten Collaboration-Plattform Intralinks VIA und verhindern so, dass ihre Dokumente in die falschen Hände geraten

Frankfurt, Dezember 2014 — Intralinks (NYSE: IL), ein führender Anbieter von Software-as-a-Service-Lösungen für Content Management und Collaboration, stellt seine sichere Cloud-Collaboration-Plattform Intralinks VIA dem internationalem Anwaltsnetzwerk Lawyers Without Borders für den sicheren Austausch sensibler Rechtsdokumente zur Verfügung. Die internationale, gemeinnützige Organisation unterstützt bei der Einhaltung und Stärkung von rechtsstaatlichen Prinzipien und Menschenrechten, vor allem in Entwicklungsländern. Intralinks VIA hilft Lawyers without Borders dabei, durch sicheren Dokumententausch effektiver zu arbeiten und zugleich die Vertraulichkeit der sensiblen Daten zu schützen – und damit auch die Identitäten mutiger Menschen, die sich in einigen der gefährlichsten Ländern der Welt für Menschenrechte einsetzen.

Die Gründerin von Lawyers Without Borders, Christina Storm, hatte mit ihrem Team zunächst versucht, vertrauliche Dateien als verschlüsselte E-Mails und per FTP zu übermitteln. Diese Verfahren waren jedoch nicht nur umständlich, sondern brachten auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko mit sich, weil frustrierte Mitarbeiter nicht mehr bereit waren, die zeitaufwändigen Mechanismen zu verwenden. Auch eine Anwendung auf Basis von Microsoft SharePoint wurde getestet. Als sich das System jedoch als weniger sicher als erwartet herausstellte, musste die Website abgeschaltet werden – alle Dateien wurden umgehend gelöscht. Auch die für den Consumer-Markt ausgelegte File-Sharing-Option Huddle wurde ausprobiert. Die Lösung bot jedoch bei der Zuweisung von Nutzerrechten nicht die benötigte Flexibilität, um sicherzustellen, dass die Dokumente für die richtigen Personen zugänglich, vor dem Zugriff Unberechtigter jedoch geschützt sind.

„Bei unserer Arbeit müssen Anwälte hochvertrauliche Inhalte austauschen und daran zusammen arbeiten – oft über große Distanzen und an abgelegenen Orten. Sollten diese Dokumente in die falschen Hände geraten, so setzt dies die Mitarbeiter vor Ort möglicherweise verheerenden Konsequenzen aus“, erklärt Storm. „Es gab bereits Dokumente, die unsere Partner und Ehrenamtlichen vor Ort im Falle eines Datenlecks dem Risiko von Vergeltungsmaßnahmen ausgesetzt hätten. Manchmal sind die Daten so vertraulich, dass ich sie nicht einmal von Dritten außerhalb des eigenen Standorts vernichten lassen möchte. Mit Intralinks müssen wir nicht länger darauf hoffen, dieselbe Datensicherheit wie gewinnorientierte Unternehmen zu erreichen – wir haben dieses Level an Sicherheit nun erreicht.“

„Lawyers Without Borders ist ein gutes Beispiel für eine Organisation ohne physischen Sicherheitsperimeter. Die Organisation muss dafür sorgen, dass von zahlreichen Standorten rund um den Globus und von den unterschiedlichsten Geräten sicher auf Dokumente zugegriffen werden kann. Es brauchte eine Lösung für den Austausch und die gemeinsame Nutzung von Dokumenten, die darüber hinaus Risiken wie Diebstahl, Konfiszierung, Datenschutzverstöße sowie unabsichtliche und absichtliche Datenlecks reduziert“, erläutert Daren Glenister, Field CTO bei Intralinks. „Für die Teams steht viel auf dem Spiel. Intralinks VIA bietet für sie die ideale Datenschutzlösung – selbst wenn Dateien heruntergeladen, von unbefugten Dritten gestohlen oder offline genommen werden haben sie nichts zu befürchten.“

Die Technik: IRM by Design und Dokumentenschlüssel in Kundenkontrolle (CMK)

Intralinks VIA bietet die Usability-Funktionen, die Mitarbeiter in Unternehmen heutzutage erwarten – ohne dabei Abstriche beim Schutz von Unternehmensdaten zu machen. Mit der Funktion IRM by Design können Administratoren – mit einem Mausklick und ohne Plug-ins – ein integriertes Rechtemanagement einrichten und exakt steuern, wer Dateien betrachten, verändern oder mit anderen teilen darf. Die Nutzer können ihre Dateien in den ursprünglichen Formaten wie Microsoft Word, Excel, PowerPoint oder Adobe PDF online betrachten, ohne die Sicherheit der Intralinks Collaboration Platform verlassen zu müssen.

Dadurch wird sowohl die Produktivität der Benutzer als auch die Datensicherheit verbessert. Intralinks VIA 2.0 ist zudem die erste File-Sharing- und Collaboration-Anwendung, die eine kombinierte Lösung für Hardware-/Software-Chiffrierschlüssel bietet, die von Kunden selbst verwaltet werden können. Mithilfe der Customer-managed Encryption Keys (CMK) lassen sich die zahlreichen Datenschutzbestimmungen bewältigen, die vorschreiben, wie Unternehmen ihre Daten in den verschiedenen Ländern speichern müssen. Dank Intralinks haben die Kunden die komplette Kontrolle über Dokumente und Verschlüsselung – und können so sicher sein, dass ihre Daten unabhängig vom physischen Standort sicher sind. Wenn der Kunde die Schlüssel deaktiviert, ist nicht einmal mehr Intralinks selbst in der Lage ist, die Daten zu entschlüsseln oder für Dritte zugänglich zu machen.

Über Intralinks VIA

Intralinks VIA basiert auf der Intralinks-Plattform, einer Technologie für den sicheren Austausch von Daten, die jährlich 30 bis 40 Sicherheitsaudits durchläuft und seit fast zwei Jahrzehnten in streng regulierten Branchen von den weltweit anspruchsvollsten Unternehmen und Institutionen in den Bereichen Finanzen, Life Sciences und öffentlicher Verwaltung genutzt wird. Die Plattform unterstützt verschiedene SaaS-basierte Collaboration-Anwendungen speziell für Fusionen und Übernahmen, klinische Studien oder Investorenkommunikation. Intralinks VIA ist in diese speziellen Anwendungen integriert und stellt Mitarbeitern für ihre tägliche Arbeit eine Lösung für den Datenaustausch und die Zusammenarbeit zur Verfügung. Gleichzeitig gibt sie CIOs und CISOs die unternehmensweite Kontrolle über den cloudbasierten Datenaustausch.

Verfügbarkeit und Preise

Nähere Informationen zum sicheren Datenaustausch und zur sicheren Zusammenarbeit finden Sie im Internet unter http://www.intralinks.com/platform-solutions/solutions/via

Über Lawyers without Borders

In der im Jahr 2000 gegründeten Organisation Lawyers Without Borders engagieren sich Juristen aus aller Welt ehrenamtlich – entweder als Einzelpersonen oder über ihren Arbeitgeber. Der Schwerpunkt der Arbeit von Lawyers Without Borders ist der Aufbau des Rechtssektors in Entwicklungsländern und Konfliktregionen. Zu diesem Zweck schult die Organisation vor Ort Personen zu den Themen Strafrecht, Menschenhandel, häusliche Gewalt, Korruption, Grundstücksrecht und Menschenrechte. Da Lawyers Without Borders ähnlich wie das Rote Kreuz  eine neutrale Organisation ist, behandelt sie die genauen Details ihrer Arbeit in den jeweiligen Ländern vertraulich, um die betreffenden Anwälte, die Stakeholder in den Ländern und die Integrität der laufenden Projekte zu schützen.

Über Intralinks

Intralinks Holding, Inc. (NYSE: IL) ist ein weltweit führender Anbieter für unternehmens-übergreifende Content-Management- und Collaboration-Lösungen. Auf der Basis innovativer Software-as-a-Service (Saas)-Leistungen wurden die Lösungen von Intralinks speziell dafür entwickelt, Informationen unternehmensübergreifend auch jenseits der unternehmenseigenen Firewall auf eine sichere und Compliance-gerechte Weise auszutauschen, zu kontrollieren und zu verwalten. Bereits mehr als zwei Millionen Experten aus über 800 "Fortune 1000"-Unternehmen setzen auf die Erfahrung von Intralinks. Mit einem nachweisbaren Erfolg bei der Realisierung von Transaktionen mit hohen Volumina und Unternehmenskooperationen im Wert von mehr als 23 Billionen US-Dollar ist Intralinks ein bewährter Anbieter benutzerfreundlicher und für den professionellen Unternehmenseinsatz geeigneter Cloud-basierter Collaboration-Lösungen. Weitere Informationen sind unter http://www.intralinks.com erhältlich.

 

Pressekontakte
Hotwire PR
Georg Rehberger
Programme Executive
Stephanstraße 1
60313 Frankfurt
Tel. +49 (0) 69 25 66 93 70
georg.rehberger@hotwirepr.com
www.hotwirepr.de