Intralinks verändert den Management-Prozess für M&A-Deals

Datum: 24/03/2015

Laut Umfrage sorgen sich 80 Prozent der M&A Professionals um das Management ihrer Geschäftsabläufe

Frankfurt, 24. März 2015 — Intralinks, Anbieter für unternehmensübergreifende Content-Management- und Collaboration-Lösungen, hat mit dem Intralinks Dealmanager eine innovative Lösung entwickelt, mit der die für die Unternehmensentwicklung zuständigen Abteilungen den Prozess für die Abwicklung von M&A-Deals besser verwalten können. So werden mit dem Intralinks Dealmanager die Kapazitäten und Fähigkeiten zur besseren Deal-Bewertung an die Hand gegeben, indem die Lösung eine zentralisierte Plattform bereitstellt, über die sich Deal-Prozesse verwalten, Aufgaben unterteilen und Berichte über den Fortschritt einsehen lassen.

Jahrzehntelang mussten sich M&A-Professionals auf manuelle Prozesse und traditionelle Tools wie Tabellen, Word-Dokumente, E-Mails und gemeinsam genutzte Laufwerke verlassen, um Portfolios von komplexen Transaktionen zu verwalten. Das war nicht nur umständlich, sondern hat auch die Datensicherheit gefährdet.

„Es war lange überfällig, Prozesse innerhalb der Unternehmensentwicklung grundlegend zu verändern”. sagt Ben Collins, Director of Strategy und Product Marketing bei Intralinks. „Intralinks Dealmanager stellt M&A-Experten die notwenigen Strukturen zur Verfügung, die sie brauchen, um die Kontrolle über den M&A-Prozess zu verbessern. Das führt nicht nur zu mehr Produktivität und Transparenz, sondern reduziert auch Risiken, indem alle Deal-Informationen über einen einzigen sicheren und zentralisierten Ort abgerufen werden – jederzeit und von überall.”

Der Intralinks Dealmanager wurde entwickelt, um sich genau diesen Herausforderungen im M&A-Markt zu stellen – eine sichere und sorgfältige Aufzeichnung, auf die sich M&A-Professionals bei der Verwaltung von voraussichtlichen Deals im Frühstadium sowie anderer Aktivitäten vor und nach Fusionen verlassen können. Diese Herausforderungen unterstreicht auch eine Umfrage, die Intralinks unter M&A Professionals durchgeführt hat. Ergebnisse der Umfrage sind:

  • Professionals in der Unternehmensentwicklung können nur schwer mehrere Deals gleichzeitig managen: 70 Prozent der befragten M&A Professionals haben sich in den letzten zwölf Monaten mit mehr als 50 Transaktionen beschäftigt. 80 Prozent sind der Ansicht, dass die Effizienz des Deal-Managements verbessert werden kann.
  • Daten zu Deals sind oft unsicher und können verloren gehen: 76 Prozent der M&A Professionals geben zu, dass sie sich Sorgen darum machen, wie Deal-Informationen aufbewahrt und innerhalb des Unternehmens verbreitet werden. Das ist besonders bemerkenswert, da gleichzeitig mehr als 40 Prozent der Befragten angaben, regulierte Informationen zu M&A-Deals auch mit Personen außerhalb des Unternehmens zu teilen. 61 Prozent empfinden versehentliche Datenlecks, die intern verursacht werden, als unternehmensweit größtes Sicherheitsrisiko.
  • Es gibt keine strukturierten Prozesse oder Werkzeuge, um das Tagesgeschäft zu unterstützen: 25 Prozent der Befragten gaben an, dass die größte Herausforderung in der Geschäftsabwicklung das Fehlen einer konsistenten oder konsolidierten Übersicht der Schlüssel-Informationen ist. Für rund 20 Prozent der Dealmaker ist es dabei das größte Hindernis, Führungskräfte auf dem neusten Stand zu halten und dabei die Aktivitäten der Deal-Teams nicht aus den Augen zu verlieren.
  • Deals werden aufgrund von schwachen Sicherheitsbedingungen und ungenügenden Management-Prozessen verloren: Neun Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass Deals schon gescheitert sind, weil Daten verloren gegangen, gestohlen oder durchgesickert sind. So etwas kann zu verpassten Deals in Millionenhöhe führen.  

Mit dem Intralinks Dealmanager können M&A-Experten Deals von Anfang bis Ende managen. Vorteile sind:

  • Strukturierte und verbessert Kontrolle über den M&A-Prozess, insbesondere für den Verkauf
  • Verbesserte Transparenz und umfassendere Einblicke in die Deal Pipeline
  • Mehr Produktivität und Visibilität durch eine einzige zentrale Datenablage
  • Möglichkeit, Reports zu Deal-Fortschritten und -Aktivitäten schnell zusammenzustellen
  • Funktionalitäten um unternehmensübergreifend sicher zusammenzuarbeiten und Daten auszutauschen
  • Weniger Risiken und verbesserte Compliance, indem nachvollzogen kann, was mit sensiblen Daten passiert, also etwa mit wem sie geteilt werden und wer darauf zugreift
  • Beschleunigung von Deal-Prozessen, indem ein sicherer und einfacher Zugang zu wichtigen Dokumenten gewährleistet wird

​Intralinks stellt Lösungen zur Verfügung, mit denen sich der ganze Lebenszyklus strategischer Transaktionen verwalten lässt – von der Vorbereitung, über Marketing und Sourcing bis zu Due Diligence und Geschäftsabschluss. Intralinks Dealnexus wird bereits von mehr als 6.000 Private-Equity-Firmen, Unternehmen, Investmentbanken und Beratern genutzt. Entscheidungsträger können sicher und vertraulich Käufer und Kapitalpartner ausfindig machen, die sich dann über die Lösung direkt miteinander verbinden lassen. Intralinks Dealspace bietet virtuelle Datenräume mit ausgereifter Funktionalität, die es den M&A-Verantwortlichen erlaubt, sich vor allem auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und die Administration auf ein Minimum zu reduzieren. Intralinks Dealspace beschleunigt den gesamten Deal-Prozess von der Vorbereitung über die Abwicklung der Due Diligence-Phase bis hin zum Abschluss und zu den anschließenden Integrationsmaßnahmen. Insgesamt kann damit die für die Transaktionen verfügbare Zeit von Bankern und Projektbeteiligten produktiver genutzt werden.

Zeitlich begrenztes besonderes Angebot

Corporate Development-Zuständige, die am Intralinks Dealmanager interessiert sind, können sich unter dealmanager@intralinks.com an Intralinks wenden. Weitere Informationen zum Intralinks Dealmanager sind unter www.intralinks.com/clear verfügbar.

###

Zur Intralinks-Umfrage:

Intralinks hat im Januar 2015 insgesamt 105 Personen weltweit befragt, die für das Thema Unternehmensentwicklung verantwortlich und damit an den M&A-Aktivitäten ihres Unternehmens direkt beteiligt sind.

Über Intralinks

Intralinks Holding, Inc. (NYSE: IL) ist ein weltweit führender Anbieter für unternehmens-übergreifende Content-Management- und Collaboration-Lösungen. Auf der Basis innovativer Software-as-a-Service (Saas)-Dienste wurden die Lösungen von Intralinks speziell dafür entwickelt, Informationen auch jenseits der unternehmenseigenen Firewall auf eine sichere und Compliance-gerechte Weise auszutauschen, zu kontrollieren und zu verwalten. Bereits mehr als drei Millionen Experten aus 99 Prozent der "Fortune 1000"-Unternehmen setzen auf die Erfahrung von Intralinks. Mit einem nachweisbaren Erfolg bei der Realisierung von Transaktionen mit hohen Volumina und Unternehmenskooperationen im Wert von mehr als 28 Billionen US-Dollar ist Intralinks ein bewährter Anbieter benutzerfreundlicher und für den professionellen Unternehmenseinsatz geeigneter Cloud-basierter Collaboration-Lösungen. Weitere Informationen unter http://www.intralinks.com.

Forward Looking Statements

The forward-looking statements contained in this press release are made pursuant to the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995.  Forward-looking statements are express or implied statements that are not based on historical information and include, among other things, statements concerning Intralinks’ plans, intentions, expectations, projections, hopes, beliefs, objectives, goals and strategies.  These statements are neither promises nor guarantees, but are subject to a variety of risks and uncertainties, many of which are beyond our control and could cause actual results to differ materially from those contemplated in these forward-looking statements. Accordingly, there can be no assurance that the results or commitments expressed, projected or implied by any forward-looking statements will be achieved, and readers are cautioned not to place undue reliance on any forward-looking statements. The forward-looking statements in this press release speak only as of the date hereof.  As such, Intralinks undertakes no obligation to update or revise the information contained in this press release, whether as a result of new information, future events or circumstances or otherwise. For a detailed list of the factors and risks that could affect Intralinks’ financial results, please refer to Intralinks public filings with the Securities and Exchange Commission from time to time, including its Annual Report on Form 10-K for the year-ended December 31, 2013 and subsequent quarterly reports. 

Trademarks and Copyright

“Intralinks”, “Intralinks Dealnexus”, “Intralinks Dealspace”, and the Intralinks’ stylized logo are the registered trademarks of Intralinks, Inc. “Intralinks Dealmanager” is a trademark of Intralinks, Inc. This press release may also refer to trade names and trademarks of other organizations without reference to their status as registered trademarks.  © 2015 Intralinks, Inc

Pressekontakte
Intralinks GmbH
Susanne Welsch-Lehmann
Director Marketing Central Europe
​An der Welle 6
60322 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0) 69 76 75 76 – 225
swelsch-lehmann@intralinks.com
www.intralinks.com

Hotwire PR
Anna Dahlke
Programme Executive
Stephanstraße 1
60313 Frankfurt
Tel. +49 (0) 69 25 66 93 41
anna.dahlke@hotwirepr.com
www.hotwirepr.de