Der Deal-Flow-Predictor von Intralinks für das 3. Quartal 2017

Planen Sie Deals, holen Sie Informationen dazu ein und führen Sie Deals durch – mithilfe unserer globalen und regionalen M&A-Prognosen für die ersten neun Monate des Jahres 2017. Damit Sie nicht den Anschluss verlieren.

Außerdem in diesem Bericht:

  • Globale und regionale M&A-Vorhersagen für die ersten neun Monate des Jahres 2017

  • Der Dealnexus® Mid-Market Monitor von Intralinks: ein globaler Überblick über neue, erfolgsversprechende M&A-Gelegenheiten für die Käufer- und Verkäuferseite

  • Eine Karte der aktivsten – und am wenigsten aktiven – M&A-Bereiche in Ihrer Region

  • Eine Funktion, die aufzeigt, wie zunehmender Aktivismus von Anlegern M&A-Aktivitäten von Unternehmen beeinflusst

Allgemeine Informationen über den Deal-Flow-Predictor von Intralinks

Der Deal-Flow-Predictor von Intralinks prognostiziert die Anzahl zukünftiger M&A-Bekanntmachungen anhand von M&A-Deals im Frühstadium. Das sind internationale M&A-Transaktionen auf Verkäuferseite, die sich in der Vorbereitung befinden oder bereits die Due-Diligence-Phase erreicht haben. Diese Deals werden im Schnitt erst sechs Monate später öffentlich bekannt gegeben.

Präziser Indikator

Der Deal-Flow-Predictor von Intralinks wurde von unabhängigen Dritten als präziser Indikator für künftige Veränderungen des Volumens (der Anzahl) angekündigter globaler M&A-Transaktionen eingestuft, die sechs Monate später von Thomson Reuters bekannt gegeben werden. Die Daten von Thomson Reuters zu angekündigten Deal-Volumen der letzten vier Quartale wurden von Intralinks bereinigt und berücksichtigen nun erwartete nachträgliche Veränderungen der registrierten, angekündigten Deal-Volumen aus der Datenbank von Thomas Reuters.

Um herauszufinden, wie der Virtual Data Room von Intralinks Ihnen dabei behilflich sein kann, Ihre Deals schneller abzuschließen, klicken Sie bitte hier

 

18. April 2017